DRG Moratorium

Einführung der Fallkostenpauschalen 2012

Die Erfahrungen in Ländern und Kantonen, welche die diagnosebezogenen Fallkostenpauschalen (Diagnosis Related Groups DRGs) bereits eingeführt haben, zeigen: mit den DRGs können die erhofften gesundheitspolitischen Ziele, nämlich Transparenz, Vergleichbarkeit und Kosteneinsparung nicht erreicht werden.


Trotzdem will die Schweiz nun ein nationales DRG-System einführen, das an Radikalität alle andern Länder übertrifft: Das DRG-System soll ausnahmslos für alle Leistungen (inkl. Anteil der Investitionen) der stationären Akutversorgung gelten. Dies bedeutet eine wesentliche Verschärfung gegenüber den in einigen Kantonen an-gewandten DRG-Systemen.


Die auf kurzfristige ökonomische Kenndaten ausgerichtete “Logik” der DRGs führt am Ziel vorbei und wird sehr rasch zu irreversiblen Kollateralschäden in der Gesundheitsversorgung führen.


Mehr Informationen unter: http://www.drg-moratorium.ch/de/

SVKH-ASMC

Amthausgasse 18 | 3011 Bern

T: 031 560 00 24 | info@svkh.ch

Der SVKH ist Gründungsmitglied
des Dachverbands Komplementärmedizin Dakomed